Mushamna

Mushamna

Mushamna ist eine kleine Trapperstation am Woodfjord an der Nordostküste Spitzbergens.
Sie wurde im ausgehenden 19. sowie 20. Jahrhundert von jährlich wechselnden Jägern und Fallenstellern bewohnt.
Diese Tradition wurde in Mushamna bis in die jüngere Vergangenheit fortgeführt, dort hatte der Norweger Kjell Reidar Hovelsrud in den späten 1980er Jahren eine große, solide Hütte gebaut.
Diese ging später in den Besitz des Sysselmannen (Gouverneur von Spitzbergen) über, der sie noch einige Jahre lang an Personen vergab, die ein Jahr als Trapper in der Arktis leben wollten.
Mittlerweile ist diese Trapperstation allerdings für die Öffentlichkeit geschlossen. Der westliche Teil des Gebietes inklusive Liefdefjord, ist ohnehin als Nationalpark geschützt.

england
Image
Image
Eine Reise von der Arktis in die Antarktis

Workshops

Contact Us

Adresse:
Anton Klocker,
Oberlängenfeld 41
A-6444 Längenfeld

Telefon: + 43 5253 59933
Email: info@kdgs.at